Alle Fragen im Überblick

Fragen & Antworten

Sind Behandlungen auf Rezept möglich?

Nein, Behandlungen auf Rezept gehören in eine Physiotherapie-Praxis mit kassenärztlicher Zulassung! Ich führe nur Behandlungen an Gesunden durch. Es werden keine Diagnosen gestellt und auch keine Heilversprechen abgegeben. Es handelt sich bei den Anwendungen um rein präventive Maßnahmen. Wenn du ernsthafte Beschwerden hast, wende dich bitte an deinen Arzt!

 

Werden auch Männerabende angeboten?

Nein, ich biete ausschießlich Mädelsabende an. An dieser Stelle weise ich ausdrücklich darauf hin, dass ich keinerlei erotische Anwendungen durchführe und es mir erlaube, bei Anfragen in dieser Richtung, Strafanzeige zu stellen.

 

Was spricht gegen eine Massage?

Gegen eine Massage sprechen beispielsweise frische Verletzungen, akute Thrombosen und  Venenentzündungen, Hautentzündungen, Osteoporose, Blutgerinnungsstörungen, fieberhafte Erkrankungen/Infektionen, Risikoschwangerschaften und noch einige mehr. Wenn du dir unsicher bist, ob eine sogenannte Kontraindikation bei dir vorliegt, informiere dich auf jeden Fall im Vorhinein bei deinem Arzt, ob etwas gegen die Massage spricht.

 

Welche Voraussetzungen sollte der Raum bei mir zu Hause haben?

Der Raum sollte natürlich so groß sein, dass meine Massageliege ( ca. 2,00m x 90cm) hineinpasst und man auch noch bequem um sie herumgehen kann. Außerdem sollte es möglich sein, den Raum zu heizen, sodass du während der Anwendung nicht frierst und dich richtig gut entspannen kannst.

 
 

Welche Vorbereitungen sollte ich vor der Massage treffen?

Das Meiste für die Massage bringe ich mit, sodass du dich um fast nichts kümmern musst.

Ideal wäre es jedoch, wenn du 2 Handtücher bereitlegst (1x klein für den Kopf, 1x groß für die Bank). Wenn du schnell frierst, empfiehlt sich es sich, noch eine Decke dazuzulegen und den Raum entsprechend vorzuheizen (je nach Behandlungsdauer, wird es sonst eventuell zu kalt). Ansonsten zieh dir was Gemütliches und vielleicht ein paar warme Socken an und freu dich auf deine Massage.

 

Muss ich mich für die Massage immer vollständig entkleiden?

Nein, es sollten nur die zu massierenden Partien entkleidet werden - die Unterwäsche bleibt grundsätzlich an! Sollte dir etwas unangenehm sein, kannst du dich gerne in ein kuscheliges Handtuch oder in eine Decke hüllen und ich decke dann nur die Bereiche auf, die gerade massiert werden. Sprich mich unbedingt an, solltest du dich unwohl fühlen! Ich gestalte nach Möglichkeit alles so, dass du dich wirklich wohlfühlen und entspannen kannst!

Bei Massage-Veranstaltungen kann auf Wunsch auch über der Kleidung massiert werden (Öl wird dann natürlich nicht benutzt).

 

Welche Unterwäsche sollte ich für die Massage tragen?

Grundsätzlich ist es egal, was du für Unterwäsche trägst, solange du dich wohlfühlst. Für Frauen ist es empfehlenswert einen BH zu tragen, der seinen Verschluss am Rücken hat, sodass ich ihn öffnen kann, nachdem du dich auf den Bauch gelegt hast. Sport-BH's ohne Verschluss eignen sich nicht so gut, da sie bei der Massage stören und mit dem Massageöl in Berührung kommen könnten. Natürlich kannst du den BH auch schon ausziehen bevor du dich auf die Bank legst. Hüll dich dann einfach in ein kuscheliges Handtuch und mach es dir bequem.

Darf eine Massage weh tun?

Nein, eine Massage sollte nie wirklich weh tun. Es ist manchmal, an besonders verspannten Stellen etwas unangenehm und es entsteht ein sogenanntes "Wohlweh", aber ein richtiger Schmerz sollte es nie sein. Solange du entspannt bist und ruhig weiteratmen kannst, dürfte aber alles gut sein. Solltest du während der Massage etwas unangenehm finden oder mehr oder weniger Druck wünschen, sprich mich einfach an! (Das gilt natürlich generell für alle Fragen die du vor, nach oder während der Massage hast!)

 

Wird während der Massage gesprochen?

Wie du möchtest! Du entscheidest, ob du dich während der Massage unterhalten möchtest oder ob du lieber die angenehme Ruhe genießt! Ich werde zwischendurch fragen, ob alles in Ordnung ist und ob der Druck für dich angenehm ist, ansonsten richte ich mich ganz nach dir. Sollte etwas unangenehm sein, sprich mich aber bitte direkt an und warte nicht darauf, dass ich frage, ob es so okay ist, denn es ist dein Wohlfühlmoment!

 

Was passiert, wenn ich eine Massage (krankheitsbedingt) kurzfristig absagen muss?

Jeder kann mal krank werden - auch kurzfristig. Ich habe dafür vollstes Verständnis, aber ich biete die Massagen in meiner Freizeit, neben meiner Haupttätigkeit an und plane meine Zeit entsprechend ein. Wenn du kurzfristig absagst, ist es für mich verlorene Zeit, die ich ansonsten gern genutzt hätte. Es gelten also meine Stornierungsbedingungen, egal aus welchen Gründen du absagen musst.

 

Wie lange dauert die Massage?

Die Massagedauer ist abhängig davon, welche Zeit du gebucht hast (30, 45 oder 60 Minuten). In dieser Zeit inbegriffen ist der Auf- und Abbau der Massageliege und ein kurzes Gespräch zur Abklärung möglicher Kontraindikationen und zu deiner gewünschten Schwerpunktsetzung während der Massage. Beides zusammen sollte normalerweise nicht viel mehr als 5 Minuten in Anspruch nehmen, sodass genug Zeit für deine Entpannung bleibt.

 

Kann ich die verschiedenen Angebote inhaltlich auch individuell anpassen?

Na klar! Mein Angebot dient hauptsächlich der Inspiration, sodass du dir eine Vorstellung davon machen kannst, was grundsätzlich möglich ist. Schreib mir einfach eine Nachricht und wir stellen dir gemeinsam das passende Angebot zusammen! Das gilt sowohl für Deinen individuellen Massagetermin, als auch für deine Ideen bezüglich eines Massage-Events!

 
 

Welche Hygieneregeln gelten aktuell aufgrund von Corona?

Es gilt die Coronaschutzverordnung des Landes NRW vom 12. Mai 2021. Laut §12 Abs. (2) sind körpernahe Dienstleistungen, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 Metern zum Kunden nicht eingehalten werden kann (u.a. Massage), unter Beachtung von §§2 bis 4a zulässig. Wenn Kunden nicht dauerhaft eine Maske tragen (können), dürfen diese Dienstleistungen nur dann ausgeführt werden, wenn für Dienstleister/in und Kunde/in ein bestätigter Schnell- oder Selbsttest nach §4 Abs. 4 vorliegt. Zusammengefasst bedeutet das für Dich: individuelle Massagen dürfen stattfinden! (Massage-Events noch nicht).

Voraussetzung dafür sind:

  • Maskenpflicht über die gesamte Dauer der Massage ODER

  • Vorliegen eines aktuellen, negativen Schnell- oder Selbsttest (nicht älter als 48 Stunden) ODER

  • wenn Du bereits seit mehr als 2 Wochen durchgeimpft bist oder Deine Genesung von einer Corona-Erkrankung nicht länger als 6 Monate her ist, darfst Du auch ohne Maske bzw. Schnelltest die Massage genießen

Wie sicher ist aktuell eine Massage?

Eine absolute Sicherheit kann Dir in der aktuellen Situation leider niemand geben. Ich kann Dir nur versichern, dass ich mich gewissenhaft an die vom Land vorgegebenen Anordnungen halte und zusätzlich alle Maßnahmen ergreife, um Dir das geringstmögliche Risiko zu bieten. Wenn es Dir lieber ist, trage ich den gesamten Termin über meine FFP2-Maske, obwohl ich mittlerweile seit mehr als zwei Wochen vollständig geimpft bin. Wenn Du mehr zu meinen Hygienemaßnahmen wissen möchtest, schreib mir doch gerne eine Nachricht.

Grundsätzlich musst Du natürlich selbst entscheiden, wie Du Dein ganz persönliches Risiko einschätzt und ob Du dieses eingehen möchtest. Letztendlich geht es ja darum, dass DU Dich entspannen und fallen lassen kannst.

Wenn Du Dir unsicher bist, kannst du natürlich auch gerne einen Gutschein kaufen, den Du dann jederzeit (wenn es sich für Dich wieder sicher anfühlt) einlösen kannst!